ABKStone logo

Bearbeitbarkeit

Bearbeitung von Steinzeugplatten

Play video

Eine neue Technologie für eine bessere Optik

Dank der neuen Produktionsanlage ABKSTONE kann dem Markt eine große Keramikplatte mit kontrollierter Innenspannung angeboten werden, die im Endergebnis viel leichter zu schneiden und zu bearbeiten ist.

Rohstoffauswahl und -suche

Die verwendeten Rohstoffe werden auf der Grundlage ihrer hohen Elastizität, die eine Verbesserung der technischen Leistungen des Endprodukts ermöglicht, sorgfältig ausgewählt.

Übergroße Walzen von PCR3000

Die neue Maschine Sacmi Continua3000 ist mit übergroßen Walzen ausgestattet, mit denen die Verdichtungstechnik des Materials weiter verbessert und die Bildung von Hohlräumen in den Mikropartikeln der Masse vermieden werden.

X-ray Density Scanner

Mit einem Röntgen-Materialscanner wird vor der Brennphase die Innenstruktur jeder Platte überprüft (dynamische Korngrößenkontrolle). Dadurch kann eine konstante Produktqualität gewährleistet und das Material aussortiert werden, das eventuell Fehler aufweist.

7-Etagen-Trockner

Der Prozess der Feuchtigkeitsabgabe wurde durch den Einsatz eines innovativen, 47 m langen 7-Etagen-Trockners verbessert, der diesen Prozess gradueller gestaltet und die Produkteigenschaften verbessert.

Ofen

Der für ABKSTONE zum Einsatz kommende neue Keramikofen wurde eigens für große Platten konzipiert: Er ist 185 m lang und weist einen 1,95 m großen Ofeneinlass auf, so dass er einer der größten ist, die je in einer Produktionsanlage installiert wurden. Dank dieser Eigenschaften erzielt man ein optimales Brennen der Platten und reduziert die Innenspannung des Materials auf ein Minimum.